Reisekrankenversicherung Test

Reisekrankenversicherung Test

In der Zeitschrift Finanztest 06.2012 wurden die Ergebnisse zum Test Reisekrankenversicherung Stiftung Warentest veröffentlicht. 

Bewertungskriterien im Test 2012 Reisekrankenversicherungen

  • allgemeine Versicherungsbedingungen: 30 %
  • Rücktransporte, Überführung und Bestattung: 30 %
  • Gesundheitsausschlüsse: 30 %
  • Ausschlüsse bei Pandemien und Kriegen: 10 %

Würzburger Versicherung

  • Tarif TravelSecure AR-56 
  • Testsieger: Bewertung „sehr gut“ (0,9)
  • beliebig viele Auslandsreisen bis zu jeweils 56 Tagen
  • freie Arzt- und Krankenhauswahl
  • Rücktransport, falls medizinisch „sinnvoll“ oder Krankenhausaufenthalt voraussichtlich länger als 14 Tage
  • keine Ausschlüsse bei Kriegs- und Pandemieereignissen
  • Jahresprämie
    • Einzelpersonen: 9 € (bis 64 Jahre) 48 € (65 bis 74 Jahre) und 58 € (ab 75 Jahre)
    • Familien: 24, 68 bzw. 95 €

Ergo-Tochterunternehmen Ergo Direkt und Neckermann Versicherung

  • Tarif RD
  • Testurteil „sehr gut“ (1,0)
  • beliebig viele Auslandsreisen bis zu jeweils 8 Wochen
  • freie Arztwahl im Aufenthaltsland
  • Erstattung der Unterbringungskosten einer Begleitperson bei stationärer Behandlung Minderjähriger
  • medizinische Versorgung Neugeborener
  • Durchführung medizinisch „sinnvoller“ Rücktransporte
  • keine Ausschlüsse bei Kriegsereignissen und Pandemien
  • Versicherungsprämie ab 8,90 € (Einzelversicherung)

Inter Auslandsreisekrankenversicherung

  • Tarif AV
  • Testurteil „sehr gut“ (1,2)
  • Absicherung beliebig vieler Reisen bis zum 45. Reisetag
  • Möglich sind auch Behandlungen durch Chiropraktiker und Heilpraktiker sowie physikalische Behandlungen.
  • Bergungskosten bis 1.500 €
  • Rücktransporte, falls medizinisch sinnvoll, bei voraussichtlich mehr als 14-tägige Behandlungsdauer oder dem deutschen Standard nicht entsprechender Krankenhausbehandlung
  • keine Leistungseinschränkungen bei Krieg und Pandemie
  • freie Arzt- und Heilpraktikerauswahl
  • Jahresprämie: 7,50 € (bis 64. Lebensjahr) und 15 € (ab 65. Lebensjahr)

Deutsche Familienversicherung (DFV)

  • Tarif AKV
    • Zusatzversicherung für Mitglieder der gesetzlichen Krankenversicherung
  • Testurteil „sehr gut“ (1,3)
  • beliebig viele Auslandsreisen bis 6 Wochen
  • Krankenhausunterbringungskosten für Begleitperson bei stationärer Krankenhausbehandlung Minderjähriger
  • Heilpraktikerbehandlungen 
  • bis 150 €: Inhalationen, physikalische Therapien, unfallbedingt notwendige Massagen und Bäder
  • Kranken- und Rücktransporte nur, falls medizinisch „notwendig“
  • keine Leistungsbegrenzung bei Krieg und Pandemien
  • Jahresprämie in allen Altersstufen: 8,90 €

LVM

  • Tarife ARJ-hkk und ARJ
  • beliebig viele Reise bis 42 Tage (bei darüber hinausgehenden Reisen: tägliche Zusatzprämie 1,50 € (bis 59 Jahre) bzw. 4,50 € (ab 60 Jahre)
  • bei fehlenden schulmedizinischen Therapien: auch Übernahme bewährter alternativer Behandlungsformen
  • freie Krankenhauswahl im Aufenthaltsland
  • keine Einschränkungen bei Krieg und Pandemien
  • Kranken- und Rücktransporte nur, wenn medizinisch „notwendig“ 
  • Jahresprämien:
    • Einzelpersonen: erstes Versicherungsjahr: 11 € (bis 59 Jahre) und 22 € (ab 60 Jahre); ab 2. Versicherungsjahr: 9 bzw. 18 €
    • Familien: erstes Versicherungsjahr 22 € und ab dem zweiten Versicherungsjahr 18 €

Anbieter vergleichen & Kosten berechnen

Der durch die Stiftung Warentest durchgeführte Test Reisekrankenversicherung zeigt die unterschiedlichen Versicherungsbedingungen und Leistungsmerkmale. Um eine dem eigenen Bedarf am besten entsprechende Reisekrankenversicherung auswählen zu können, sollte ein Tarifrechner benutzt werden. Über den blauen Button „Zum Versicherungsvergleich“ gelangen Sie zu unserem Tarifrechner.

4 Personen bewerten unseren
Tarifrechner mit 4.7 von 5 Punkten

Waren diese Informationen hilfreich?

6 von 6 Personen finden diese Informationen hilfreich.
NeinJa

Häufig gestellte Fragen

  • Krankenversicherung für Reisen: Ja oder Nein?

    Eine Reisekrankenversicherung ist generell sehr zu empfehlen, da man im Ausland nur teilweise durch die gesetzliche Krankenversicherung versichert ist. In den sogenannten Schengen-Staaten (europäisches Ausland), werden die Kosten zwar im Krankheitsfall von der gesetzlichen Krankenversicherung übernommen, reist man allerdings in Länder wie beispielsweise Ägypten oder Tunesien, dann ist man im Krankheitsfall überhaupt nicht versichert.

  • Welche Kosten werden von der Reisekrankenversicherung getragen?

    Das variiert von Anbieter zu Anbieter. Man sollte sich auf jeden Fall im Vorhinein erkundigen, welche Kosten übernommen werden. In der Regel beinhaltet die Reisekrankenversicherung stationäre und ambulante Behandlungen, Verband- und Arzneimittel, bis hin zum Rettungsflug und Rücktransport nach Hause bei Lebensbedrohlichen Erkrankungen.

  • Welche Kosten werden nicht übernommen?

    Nicht übernommen werden in der Regel Behandlungen in Verbindung mit Vorerkrankungen, Behandlungen von geistigen und seelischen Störungen, Behandlungen in Zusammenhang mit Schwangerschaft und Entbindung, sowie vorsätzlich herbeigeführte Erkrankung, beispielsweise aufgrund von Drogenkonsum. Aber auch hier gilt: Es variiert von Anbieter zu Anbieter welche Kosten übernommen werden und welche nicht.

 

Weitere Informationen


In der Zeitschrift Finanztest 06.2012 wurden die Testergebnisse aus einem aktuellen Stiftung Warentest Reisekrankenversicherung Vergleich veröffentlicht. 

Die Sieger im Reisekrankenversicherung Test 2012

Als beste Reisekrankenversicherung wurde der mit sehr gut bewertete Tarif TravelSecure AR-56 der Würzburger Versicherung (0,9), die Tarife RD der Ergo-Tochterunternehmen Ergo Direkt (1,0) und Neckermann (1,0) sowie die Tarife AV von Inter (1,2), AKV von DFV (1,3) und ARJ/ARJ-hkk von LVM (1,4) ausgezeichnet. Bewertet wurden im Test Reisekrankenversicherung die allgemeinen Bedingungen des Versicherungsschutzes (30 %), die Regelungen zu Rücktransport, Überführung und Bestattung (30 %), die Ausschlüsse bei Gesundheit (30%) sowie die Ausschlüsse bei Pandemien und Kriegen (10 %), bei denen gute Reisekrankenversicherungen exzellente Werte aufwiesen.

Würzburger Versicherung: Reisekrankenversicherung Testsieger 2012

Die einzelnen Prüfungskriterien wurden bei dem Tarif TravelSecure AR-56 der Würzburger Versicherung bis auf den Punkt „Ausschlüsse bei Gesundheit“ (1,9) mit 0,5 bewertet, woraus sich im Vergleich der Reisekrankenversicherungen Finanztest die beste Gesamtbewertung von 0,9 („sehr gut“) ergab. Während eines Jahres sind beim Testsieger Reisekrankenversicherung beliebig viele Privat- und Geschäftsreisen bis zu 56 Tagen versichert. Die Absicherung einer derartigen Reisedauer zeichnet die besten Reisekrankenversicherung Policen für lange Reisen aus. Neben der Kostenübernahme für ambulante und stationäre Behandlungen, schmerzstillender Zahnbehandlungen, Zahnfüllungen und Zahnersatzreparaturen sowie Heil-, Verband- und Arzneimittel räumt die beste Reise Krankenversicherung den Versicherten auch das Recht einer freien Krankenhaus- und Arztwahl ein. Rücktransport findet bei den besten Reisekrankenversicherungen TravelSecure nicht erst bei „Notwendigkeit“ statt, sondern bereits dann, wenn er medizinisch „sinnvoll“ erscheint oder wenn eine stationäre Behandlungsdauer von über 14 Tagen zu erwarten ist. Bei medizinischer Notwendigkeit werden auch die Kosten für eine Begleitperson übernommen. Der Notfallservice von TravelSecure steht mit einer 24-Stunden-Hotline zur Verfügung und erleichtert die Behandlungsaufnahme durch Kostenübernahmeerklärungen. Hervorzuheben sind nicht zuletzt die im Vergleich Reisekrankenversicherung Stiftung Warentest günstigen Prämien, die auch einen Reisekrankenschutz in den USA und Kanada einschließen. Die Jahresprämien bei der besten Finanztest Reisekrankenversicherung betragen 9 € bei Einzel- und 24 € bei Familienversicherungen (bis zu 64 Jahren), 48€/68 € (zwischen 65 und 74 Jahren) bzw. 58€/95€ (ab 75 Jahren). 

Ergo-Tochterunternehmen Ergo Direkt und Neckermann Versicherung: Tarif RD

Mit einem im Test Reisekrankenversicherung Vergleich sehr guten Wert von 0,5 wurden die Regelungen zu Krankenrücktransporten, Überführung und Bestattung sowie zu den Ausschlüssen bei Pandemien und Kriegen bzw. mit 1,0 die allgemeinen Versicherungsbedingungen beurteilt. Die Gesundheitsausschlüsse erhielten die Bewertung 1,6 („gut“), so dass ein Gesamtwert von 1,0 („sehr gut“) ermittelt wurde. Der im Vergleich Reisekrankenversicherung Test positiv auffallende Tarif RD schützt bei jährlich beliebig vielen Auslandsreisen von bis zu jeweils 8 Wochen. Dem Versicherten wird das Recht auf eine freie Arztwahl im Aufenthaltsland eingeräumt. Heil- und Hilfsmittel (bis auf Sehhilfen und Hörgeräte) werden ersetzt. Bei stationärer Behandlung eines minderjährigen Kindes erstattet die Versicherung die Unterbringungskosten einer Begleitperson. Für die medizinische Versorgung nachversicherter Neugeborener kommt die Versicherung auf. Medizinisch sinnvolle Rücktransporte werden übernommen. Die Versicherungsbedingungen enthalten keine Ausschlüsse für Kriegsereignisse und Pandemien. Die Versicherung kann ab einem Jahresbeitrag von 8,90 € (Einzelversicherung) erworben werden.

Inter Auslandsreisekrankenversicherung: Tarif AV

Die allgemeinen Bedingungen und die Ausschlüsse bei Pandemien und Kriegen erhielten den Wert 0,5, Ausschlüsse bei Gesundheit 0,8 und die Bestimmungen zu Krankenrücktransporten, Überführungen und Bestattungen 2,5 („gut“), was zu einem Gesamturteil 1,2 („sehr gut“) führte. Die Inter Auslandsreisekrankenversicherung sichert beliebig viele Reisen bis zum 45. Reisetag. Auch Behandlungen bei Heilpraktikern und Chiropraktikern sind zugelassen. Physikalische Behandlungen sind ohne Einschränkung möglich. Bergungskosten bis zu 1.500 € werden erstattet. Rücktransporte werden ausdrücklich bereits dann übernommen, wenn die Behandlung im Reiseland nicht dem deutschen Standard entspricht oder wenn der behandelnde Arzt einen voraussichtlich mehr als 14-tägigen Krankenhausaufenthalt attestiert. Für den Fall von Gesundheitsschädigungen aufgrund von Kriegsereignissen oder Pandemien sind keine Leistungsausschlüsse vorgesehen. Der Versicherte kann unter allen zugelassenen Zahnärzten, Ärzten, Chiropraktikern, Heilpraktikern und Osteopathen frei wählen. Der Jahresbeitrag für die Auslandskrankenversicherung der Inter beträgt bei den günstigsten Reisekrankenversicherungen im Test bis zum Kalenderjahr der Vollendung des 65. Lebensjahres 7,50 € und ab dem darauffolgenden Kalenderjahr 15 €.

Deutsche Familienversicherung (DFV): Tarif AKV

Das Testurteil 1,3 („sehr gut“) setzt sich zusammen aus Bewertungen der allgemeinen Bedingungen von 0,5, des Krankenrücktransportes, der Überführung und Bestattung von 1,3, der Ausschlüsse bei Kriegen und Pandemien von 1,5 sowie Ausschlüssen bei Gesundheit von 1,9 („gut“). Die Versicherung der DFV kann von Mitgliedern der gesetzlichen Krankenversicherung als Zusatzversicherung abgeschlossen werden. Versichert sind alle Auslandsreisen bis zu einer Dauer von 6 Wochen. Die Unterbringungskosten eines Erziehungsberechtigten im Krankenhaus sind bei stationärem Aufenthalt eines minderjährigen Kindes sind mitversichert. Neben den Kosten einer ärztlichen und zahnärztlichen Versorgung werden auch Behandlungen durch Heilpraktiker sowie bis zu 150 € für Inhalationen, physikalische Therapien sowie unfallbedingt erforderliche Bäder und Massagen erstattet. Erstattet werden Krankentransporte und ein Rücktransport aus dem Ausland, wenn sie medizinisch „notwendig“ sind. Die Auslandskrankenversicherung der DFV kostet in allen Altersstufen 8,90 € jährlich.

LVM: Tarife ARJ-hkk und ARJ

Mit „sehr gut“ (1,4) wurden die allgemeinen Versicherungsbedingungen, die Kriegs- und Pandemieausschlüsse (jeweils 0,5) sowie die Gesundheitsausschlüsse (0,8) bewertet, während die Regelungen zu Krankenrücktransporten, Überführung und Bestattung lediglich ein „befriedigend“ (3,2) erhielten. Bei Reisen über 42 Tagen wird eine tägliche Zusatzprämie erhoben. Der Versicherte hat freie Krankenhauswahl im Aufenthaltsland. Über schulmedizinische Behandlungen hinaus werden bei fehlenden schulmedizinischen Alternativen bis zur Höhe schulmedizinischer Kosten auch Arzneimittel und Therapien bezahlt, die sich als wirksam erwiesen haben. Es werden nur medizinisch „notwendige“ Krankentransporte und Rücktransporte in das Heimatland finanziell ersetzt. Einschränkungen der Leistungspflicht bei Gesundheitsschädigungen aufgrund Kriegsgeschehen oder Pandemien bestehen nicht. Der Jahresbeitrag beträgt im Tarif ARJ bei Einzelpersonen 11 € im ersten Laufzeitjahr bis zur Vollendung des 60. Lebensjahres und 22 € bei vollendetem 60. Lebensjahr zum Beginn des Versicherungsjahres. Ab dem Folgejahr werden 9 € bzw. 18 € berechnet. Die Familienversicherung kostet im ersten Versicherungsjahr 22 € und in den Folgejahren 18 €. Bei über 42 Tage hinausgehenden Reisen werden täglich (vor dem 60 Kalenderjahr) 1,50 € bzw. (ab dem 60. Lebensjahr) 4,50 € berechnet.